Aktueller Hinweis: Aufgrund der derzeitigen Lage in Hinblick auf den Coronavirus können wir leider nicht mehr gewährleisten, dass eingetragene Veranstaltungen auch stattfinden. Bitte vergewissern Sie sich in jedem Fall noch einmal direkt beim jeweiligen Veranstalter. Wir versuchen jedoch selbstverständlich weiterhin, Ihnen ein möglichst aktuelle Übersicht zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Reiseland Armenien- Vortrag über Armenien mit Gerhard Amend

Bericht im Rahmen der armenischen Kulturtage

Eintrag vom: 10.03.2022 12:37 Uhr

Der Dichter, Lyriker und Übersetzer Friedrich Rückert (1788-1866) steht in diesem Jahr wieder im Mittelpunkt: zum 6. Mal verleiht die Stadt Coburg den Rückert-Preis an Autor*innen. 2022 geht der Preis an den armenischen Autor Grigor Shashikyan mit seinem Debut „Jesus‘ Katze“. Vom 12.-20. Mai beleuchtet die Stadt Coburg das Land und die Kultur des Preisträgers im Rahmen der armenischen Kulturtage.

Am 19.05. lädt die Kulturabteilung der Stadt Coburg zu einem bebilderten Reisebericht von Stadtrat Gerhard Amend ein.

Armenien liegt am Kreuzungspunkt zwischen Europa und Asien. Derzeit leben nur 3 Millionen Armenier in Armenien und 8 Millionen außerhalb des Landes. Armenien ist ein altes Kulturland. Die armenisch-apostolische Staatskirche gilt als älteste Staatskirche der Welt. Kirchen und Klöster ab dem 7. Jahrhundert nach Christi in allen Landesteilen zeugen von einer noch bestehenden Frömmigkeit. Der Genozid im Jahr 1915, dem mehr als 1 Millionen Armenier zum Opfer fielen ist Teil des kollektiven Gedächtnisses.

Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie geltende Hygienemaßnahmen.

Coburger Rückert-Preis 2022
Bild: Kulturabteilung der Stadt Coburg

Eigenschaften

  • Bei Schlechtwetter geeignet
  • Familienfreundlich
  • Barrierearm

Eintritt

Eintritt frei!

Diese Veranstaltung findet statt

  • 19.05.2022 19:00 Uhr