" Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution "

Lesung und Gespräch zum 30. Jahrestag des Mauerfalls mit Peter Wensierski, Journalist und Autor

Eintrag vom: 06.09.2019 13:14 Uhr

 

NEUSTADT BEI COBURG - Wenn Menschen ihre Angst verlieren, können sie Unglaubliches bewegen. Wer aber waren die heimlichen Helden, die die unzufriedenen Massen auf die Straßen und in Folge das DDR-Regime zum Fall und die Mauer zum Einsturz brachten?

Der Journalist Peter Wensierski erzählt von ihnen in der detailreichen und spannenden Reportage wie eine Gruppe junger Leipziger die Rebellion in der DDR wagte. Sie sind jung, sie sind frech, sie verweigern sich dem System und fordern den Staat heraus. Sie wohnen gemeinsam in Abrisshäusern, planen in langen Nächten am See ihre nächsten Aktionen, drucken heimlich Flugblätter, feiern bis der Morgen anbricht und demonstrieren am Tag in der ersten Reihe. Sie werden verfolgt, aber mit jeder neuen Aktion verlieren sie ein Stückchen mehr Angst und die Diktatur an Kraft. Deutschland erlebte von Leipzig aus zum ersten Mal eine gelungene Revolution.

Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution
Bild: Buchcover

Eintritt

5,- € | Schüler und Studenten*innen frei!

Diese Veranstaltung findet statt

  • 28.10.2019 19:30 Uhr

Bildergalerie