Beratungsabend: Gefunden - geerbt- gesammelt. "Schätze" mit Fragezeichen

Eintrag vom: 08.08.2018 14:45 Uhr

Dachbodenfunde, Erbstücke oder Antiquitäten stellen ihre Besitzer oft vor ungelöste Rätsel. Am Mittwoch, den 27. März 2019, geben Experten der Kunstsammlungen von 17 bis 20 Uhr wieder Auskunft über mitgebrachte Sammlungsgegenstände.

Beratung gibt es zu den unterschiedlichsten Themengebieten. So stehen an diesem Abend für den Bereich Kunsthandwerk, Keramik, Porzellan, Glas, Gemälde und Skulpturen Dr. Sven Hauschke, für Waffen, Orden, Fahrzeuge, Werkzeug und Gerätschaften Dr. Alfred Geibig und für Druckgraphiken, Zeichnungen und Autographen Dr. PD Stefanie Knöll zur Verfügung.

Fragen zu Material, Restaurierung, Handwerkstechniken sowie zur Aufbewahrung und Präsentation von einzelnen Objekten beantworten die Diplomrestauratoren Heiner Grieb und Wolfgang Schwahn. Wertangaben können leider nicht gemacht werden. Um längere Wartezeiten zu vermeiden wird darum gebeten, Gemälde und Graphiken möglichst ausgerahmt mitzubringen.

Diese Beratungsform, die nicht zuletzt durch das Fernsehformat „Kunst und Krempel“ des BR öffentliche Aufmerksamkeit gefunden hat, ist ein kostenloses Serviceangebot der Kunstsammlungen der Veste Coburg.

Anlaufpunkt für alle Ratsuchenden ist ab 17 Uhr die Kasse im Museumsshop (2. Burghof der Veste Coburg). Von dort aus werden sie an die richtige Auskunftsstelle weitervermittelt. Der Beratungsabend endet um 20 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gefunden, geerbt
Bild: Gefunden, geerbt/Kunstsammlungen der Veste Coburg

Eigenschaften

  • Bei Schlechtwetter geeignet

Eintritt

Eintritt frei!

Diese Veranstaltung findet statt

  • 27.03.2019 17:00 bis 20:00 Uhr